Was ist ein Start-Up-Unternehmen?

Veröffentlicht von Admin4Was ist ein Start-Up-Unternehmen?

Bei einem Start-Up-Unternehmen (auch: Startup oder Startup-Unternehmen) handelt es sich um ein neu gegründetes Unternehmen, das um eine innovative Geschäftsidee herum konzipiert ist und über ein enormes Wachstumspotenzial verfügt. Der Begriff wird vom Englischen to start up = „gründen, in Gang setzen“ abgeleitet. Um ein solches Unternehmen zu finanzieren, werden ebenso einfallsreiche Finanzierungsmethoden wie beispielsweise Crowdfunding oder Wagniskapital verwendet. Auch Förderbanken werden angesprochen, klassische Banken finanzieren Start-Up-Unternehmen aufgrund der hohen Risiken meist allerdings nicht. Interessant in diesem Zusammenhang auch: Wirtschaftsprüfung Start-Up

Der Begriff des Start-Ups erstreckt sich zumeist nur auf Firmen, die sich in einer Findungsphase befinden. Diese Suche ist dabei auf ein funktionierendes Geschäftsmodell ausgelegt, das außerdem skaliert werden kann. Agiert das Unternehmen jedoch nicht mehr auf einem jungen oder noch gar nicht existierenden Markt, verliert es zumeist auch seinen Status als Start-Up.
Nicht jedes neue Unternehmen gilt als Start-Up. In Abgrenzung zu Existenzgründern, die einen bereits etablierten Markt bedienen, beabsichtigen Start-Ups ein rasantes Wachstum auf einem noch unerschlossenen Gebiet. Dieses hohe Wachstumspotenzial ist selbstverständlich von großem Interesse für die Wirtschaftsprüfung.
Zudem hegen die Gründer oftmals die Absicht, das Unternehmen nach einigen Jahren der Marktaktivität in andere Hände zu übergeben. Die häufigsten Maßnahmen sind dabei die Übernahme durch ein anderes Unternehmen oder dessen Beteiligung sowie der Börsengang, sodass Aktionäre Anteile am Start-Up erwerben können.

In welchen Bereichen sind Start-Up-Unternehmen tätig?
Die Mehrzahl der Start-Up-Unternehmen ist im Technologie- und Internetsektor aktiv. Obwohl es also durchaus typische Branchen für ein Start-Up gibt, können sie durch eine sogenannte Disruption ganze Geschäftszweige und -modelle verändern.

Worin bestehen die Risiken bei einem Start-Up?
Aufgrund der Neugründung bergen Start-Ups oftmals gewisse Risiken. Zudem verfügen die Gründer meist über nur geringe unternehmerische Erfahrung. Durch die Tatsache, dass der Markt erst eröffnet werden soll, kann auch nur schwer abgesehen werden, ob dieser das Produkt überhaupt akzeptieren wird. Aus diesen Gründen weisen diese Unternehmen oft eine hohe Quote des Scheiterns auf. Die genauen Motive des Misserfolgs teilen sich der Wirtschaftsprüfung zufolge so auf:


  • 42 Prozent: Das entwickelte Produkt konnte keine Abnehmer finden.

  • 29 Prozent: Das Budget des Start-Ups war erschöpft, bevor ein ausreichender Umsatz erreicht werden konnte.

  • 23 Prozent: Das Gründer-Team harmonierte in seiner Zusammensetzung auf psychologischer Ebene nicht.

  • 6 Prozent: Ein Mitbewerber verfügte über eine stärkere Position auf dem Markt.



Diese Analyse zeigt, dass das Scheitern eines Start-Up-Unternehmens zumeist auf internen Gründen beruht. Externe Gründe fallen nur mit 6 Prozent ins Gewicht.

Was sind Beispiele erfolgreicher Start-Up-Unternehmen?
Das Silicon Valley im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien gilt als Zentrum der internationalen Start-Up-Szene. Bekannte Unternehmen, die als Start-Ups gegründet wurden und ihren Sitz dort haben, sind unter anderem Google, Facebook, Twitter oder eBay. Europäische Beispiele sind Skype, Spotify, Yandex oder Asos.
Als berühmte deutsche Start-Ups hingegen gelten beispielsweise Zalando, Trivago, Xing oder Soundcloud.

Tipps um mehr Instagram Follower zu bekommen

Veröffentlicht von Admin6Tipps um mehr Instagram Follower zu bekommen

Gehört man zu den 800 Millionen Menschen, die Instagram aktiv benutzen, stellt man sich früher oder später sicherlich die Frage, wie man mehr Instagram Follower bekommen kann. Doch was kann man alles machen, um seine Instagram Followerzahl zu erhöhen?

Wichtig ersteinmal ist, dass Bilder hochgeladen werden. Es dürfte sich als schwierig erweisen viele Abonnenten zu bekommen, ohne Content hochzuladen. Heißt also es sollten Bilder hochgeladen werden, am besten regelmäßig. Auch gut ist es, sich auf eine Nische festzusetzen - wie beispielsweise Mode - und nur oder hauptsächlich Bilder in diesem Themenbereich hochzuladen. Die Abonnenten können sich dadurch schnell ein Bild von der eigenen Seite machen und sich auch darauf einstellen, was zukünftig noch hochgeladen wird.

Hat man sich entschieden auf welches Thema die Bilder bezogen sind und hat bereits damit angefangen Bilder hochzuladen, dann sollte man in der Instagram Community aktiv werden und auf sich aufmerksam machen. Schließlich will man ja, dass die eigene Seite möglichst viel Beachtung bekommt, oft besucht wird und am besten auch noch abonniert wird! Um aktiv zu sein, reicht es Bilder oder Videos von anderen Nutzern zu liken oder zu kommentieren. Auf diese Weise hinterlässt man sozusagen seine "Spuren". Auch können andere Nutzer unter eigenen hochgeladenen Bildern bzw. Videos, durch beispielsweise Fragen, angeregt werden zu kommentieren. So kann man unter einem Bild z.B. "Wie findet ihr diese Hose? Würdet ihr sie für diesen Preis kaufen oder ist sie nichts für euch?" schreiben, wodurch einige Nutzer zum kommentieren angeregt werden.

Ist man jetzt also in der Community aktiv und lädt auch Bilder hoch, sollte natürlich auch auf die Qualität der Bilder geachtet werden! Warum sollte jemand der eigenen Seite folgen, wenn eine andere Seite mehr oder weniger dasselbe bietet, jedoch dabei eine bessere Qualität aufbringen kann? Daher sollte durchgehend auf die Qualität geachtet werden und immer angestrebt werden, diese möglichst hoch zu halten und sogar weiter zu verbessern. Auch auf Instagram zählt: Qualität geht über Quantität. Besser ist es täglich wenige Bilder mit hoher Qualität hochzuladen, anstatt viele Bilder mit einer weniger guten Qualität hochzuladen. Das eigene Instagram-Feed sieht so über Zeit auch deutlich professioneller aus!

Auch wichtig ist es Hashtags unter den Bildern zu benutzen. Werden diese richtig eingesetzt, können sie eine große Wirkung auf die eigene Seite haben. Wichtig dabei ist, dass die Hashtags zum Bild bzw. zur Nische passen. Sollte man beispielsweise eine Modeseite haben dann ist es empfehlenswert die Marke der Klamotten als Hashtag zu benutzen.

Und dann sollte man natürlich durchhalten und viel Geduld mitbringen. Wenige neue Seiten bekommen von heute auf morgen viele Tausend Abonnenten. Natürlich gibt es die Möglichkeit für Werbung zu bezahlen, doch dies ist vorallem am Anfang nicht zu empfehlen, da es wenig bringen dürfte wenn die Seite noch klein ist. Das Aufbauen von vielen Followern auf Instagram sollte als Marathon angesehen werde. Nicht als Sprint!

Autoankauf leicht gemacht

Veröffentlicht von Admin6Autoankauf leicht gemacht

In der Regel gehört ein Auto zu den grössten Investitionen, die ein Verbraucher tätigt. Wer sein Fahrzeug verkaufen will und nicht ewig auf die Bezahlung warten möchte, sollte einen Autohändler wählen, der eine rasche Abwicklung, am besten eine unkomplizierte Barzahlung, garantiert.Ausschließlich dann muss man seinem Verkaufserlös nicht hinterherlaufen. Darüber hinaus sollte man in jedem Fall auf den Service achten. Es reicht nicht aus, dass der Händler ein gutes Angebot für das Auto macht, sondern auch die Abholung muss günstig sein, damit der Mehrwert des Fahrzeugs erhalten bleibt. Ein kostenloser Abholservice ist ein Anzeichen für einen qualitativ hochwertigen Autohändler. Der Gebrauchtwagenankauf ist natürlich auch ein beliebter Traumjob. Wer sich ausgiebig über die rechtlichen Bedingungen informiert und einen geeigneten Standort findet und einen Finanzplan erstellt, kann seinen Fahrzeug-Ankauf starten.



Tipps und Tricks


Selbst bei alten Fahrzeugen ist es möglich beim Autoexport mehr Geld herauszuholen.
Der Autoankauf sollte über einen seriösen Händler erfolgen. Für den Autoexport kommen auch Autos mit einem hohen Kilometerstand infrage, sowie Fahrzeuge, die man hierzulande verschrotten würde. Vor dem Verkauf muss der Wagen abgemeldet werden. Einige Händler bieten dies kostenlos an, ebenso wie eine kostenlose Abholung. In jedem Fall ist auf eine gute Beratung zu achten, denn ausschließlich dann, profitiert man von dem Ankauf.


· Vorteile beim Ankauf eines Autos
· Alle Automarken werden angekauft
· Professionelle Abwicklung
· Sofortige Kaufentscheidung
· Kostenloser Abholservice
· Barzahlung
· Verkauf aller Modelle
· Zeitersparnis


Abwicklung und Ablauf


Wer sein Auto in der Schweiz verkaufen möchte, kann auf Zeitungsannoncen oder Internetanzeigen verzichten. Mittels Telefon oder per E-Mail kann man auch außerhalb der Bürozeiten mit dem Händler Kontakt aufnehmen. Liegen ausreichend Informationen vor, erstellt der Händler bereits fernmündlich das erste Angebot für den Ankauf. Alternativ besichtigt der Händler vor Ort das Fahrzeug. In der Regel ist dieser Service im gesamten Schweizer Gebiet kostenlos. Nach einer umfassenden Besichtigung gibt der Händler ein unverbindliches Angebot für das Auto ab. Ist der Verkäufer mit dem Angebot zufrieden, wird der Verkauf sofort abgewickelt. Erfolgte bereits vorab ein fernmündliches Angebot, mit dem der Verkäufer einverstanden ist, wird das Fahrzeug ohne Kosten innerhalb der Schweiz abgeholt.


Fazit


Ein Auto zu verkaufen erfordert einen großen Aufwand und benötigt sehr viel Zeit. Neben der Erstellung von Angeboten, werden Besichtigungen durchgeführt und die rechtlichen Bedingungen müssen ebenfalls beachtet werden. Vor allem exotische und ältere Fahrzeug-Modelle benötigen viel mehr Zeit, um verkauft zu werden. Unkompliziert funktioniert dies alles mit einem seriösen Autohändler, der einen Autoankauf in der Schweiz anbietet, sowie bei Bedarf einen Autoexport durchführt und sich um alles notwendige zuverlässig kümmert. Ganz entspannt wird in kürzester Zeit der Gebrauchtwagen verkauft, ohne dass sich der Besitzer des Fahrzeuges um etwas kümmern muss.

OLED Displays - vom LCD Jäger zum Gejagten?

Veröffentlicht von Admin4

Industrielle Bereiche haben heute eine sehr breite Fächerung. Die dort eingesetzten Maschinen und Geräte müssen aus diesem Grund vielfältigere Aufgaben erfüllen als noch vor wenigen Jahren. Dies betrifft nicht nur die Arbeitsweise der eingesetzten Maschinen sondern vor allem deren Bedienung, Steuerung, Erfassung und Individualisierung. Dies geschieht heute hauptsächlich durch ein TFT Display.

Qualitätsansprüche
Die Entwicklung eines LCD Bildschirm für den industriellen Bereich wird vor allem durch den schnell wachsenden Markt der Tablets und Notebooks vorangetrieben, da an solch einen TFT Bildschirm im industriellen Bereich ähnliche Ansprüche gestellt wird wie auf dem klassischen Markt der Tablets und Notebooks. Während vor einigen Jahren noch die langfristige Verfügbarkeit eines LCD Bildschirm imVordergrund stand, gehen die heutigen Anforderungen auch zu größeren Diagonalen, besserer Ablesbarkeit bis hin zu einer modernen Touch-Bedienung.



Anforderungen als Grundlage für technische Realisierung
Die ständig wachsenden Anforderungen an das TFT Display im industriellen Bereich sind die Grundlage für die technische Realisierung vieler Hersteller. Der Trend geht zu Geräten, welche optische Anzeigen mit Hilfe von elektronischen Technologien anzeigen. Dabei kann es sich um eine lesbare Anzeige handeln, um eine Anzeige in Bildern oder auch um Videos. Mit solch einem modernen TFT Monitor wurden in vielen industriellen Bereichen die bisher genutzten Röhrenmonitore. Der Trend beim TFT Monitor geht hierbei zu Bildschirmdiagonalen zwischen 15 und 24 Zoll. Während man in der Vergangenheit fast ausschließlich TFT Monitore im Format 4:3 fand, gibt es heute auch Monitore mit 16:9 Format oder 16:10 Formaten.

Ablesbarkeit
Der Einsatz von Weitwinkeltechnologien wie MVA oder IPS sind beim TFT Bildschirm heute weit verbreitet. Dieses bieten eine bessere Ablesbarkeit aus allen Blickrichtungen und erhöhen so die Qualität. Gehoben wird der optische Gesamtteindruck zudem mit durchschnittlichen Helligkeiten von 300 bis 500 cd sowie hohen Kontrastverhältnissen. Vorteilhaft sind diese vor allem bei hellen Umgebungen. Weitere Anforderungen bestehen in einer hohen Auflösung. In Handgeräten werden meist Bildschirme mit Diagonalen zwischen 3,5 und 7 Zoll verbaut. Für die Maschinensteuerung findet man in der Regel TFT Bildschirme mit Diagonalen von 10,4 oder 12,1 Zoll. Der Trend in diesem Bereich geht hin zu Wide-Formaten mit Änderungen im Seitenverhältnis.

Moderne Touchbedienung
Unerlässlich auch im industriellen Bereich ist eine moderne Touch-Bedienung. Gefordert werden auch hier Multitouch fähige Displays, welche eine Mehrfingerbedienung durch geschlossene Glasoberflächen hindurch möglich machen. Entgegen vorher verwendeten resitiven Touchoberflächen, welche hinter Plastik- oder Metallrahmen montiert werden mussten, können moderne Multitouch fähige Displays in Open-Frame-Variante direkt von vorne in das Gehäuse integriert werden. Da die Bedienoberfläche komplett durch Glas geschützt ist, sind Schmutzkanten somit ausgeschlossen.

Eigenschaften
Die modernen TFT Monitore bieten heute eine hohe Robustheit, welche an die jeweiligen industriellen Umgebungen angepasst sind. Man findet sie in verschiedenen Ausführungen sowie in verschiedenen Designs. Die Bedienbarkeit ist nicht nur mit bloßen Händen gegeben sondern ebenso mit Handschuhen. Die Monitore bieten zudem hohe Sicherheiten gegen Fehlauslösungen.

So kann man beim Autokauf Geld sparen

Veröffentlicht von Admin2So kann man beim Autokauf Geld sparen

Ford Mustang, BMW M4 und Audi R8 – all diese Autos haben eines gemeinsam: Sie sind unglaublich schön, aber auch super teuer. Die meisten können sich solche Autos niemals leisten, jedoch kann man auch einen BMW M4 mieten. Dann kommt man mal in das Fahrgefühl ohne gleich super viel Geld auszugeben. Generell spielen aber viele Faktoren eine wichtige Rolle, wenn man ein Auto kauft, denn es gibt hier immer einen großen Verhandlungsspielraum. Als Barzahler hat man generell immer den größten Verhandlungsspielraum. Das ist auch möglich, wenn man einen normalen Ratenkredit abschließt, denn in diesem Falle läuft die Finanzierung ja unabhängig von dem Händler. Es entfallen Arbeiten wie Papierkram und andere Dinge, die eine Finanzierung mit sich bringt und dann hat man eine gute Verhandlungsposition. Für besonders günstige Zinssätze wird der Händler ohne das Wissen eine Art Garantie übernehmen, sodass er sich auf keine oder nur niedrige Preisnachlässe einlassen wird. Wenn er frei in seiner Entscheidung ist, kann auch mit Zubehör verhandelt werden. Barzahler haben generell immer die besten Karten und Handeln beim Autokauf heißt, dass man eine Checkliste braucht, die alle Argumente festhält. Man muss dem Verkäufer immer verdeutlichen, dass man nicht zwangsläufig auf das Auto angewiesen ist, selbst wenn man es unbedingt haben möchte. Offensives Vorgehen schreckt ab, denn dann nimmt man sich alle Verhandlungsmöglichkeiten. Es ist generell auch möglich, dass der Händler oder der Privatverkäufer zu Kompromissen gedrängt wird. In dieser Hinsicht sind das Komplettpreise, über die verhandelt werden können. Man kann sich zum Beispiel Winterreifen dazu wünschen. Wenn das Angebot steht und man es noch mal überdenken möchte, sollte man sich für ein paar Tage schriftlich geben lassen, dass das Auto reserviert wird. Wenn der Verkäufer dies nicht machen möchte, will er dazu drängen das Fahrzeug zu kaufen. In diesem Fall kann man spekulieren und einen weiteren kleinen Abschlag verlangen, wenn sie das Auto direkt kaufen. Das Ganze sollte aber nur dann durchgeführt werden, wenn bereits Vergleiche stattgefunden haben und man eine Probefahrt gemacht hat. Generell müssen immer die anfallenden Nebenkosten beachtet werden, denn in anderen Situationen fallen durch die Finanzierung entsprechende Zusatzkosten an. Man kann als Barzahler auftreten, wenn man die notwendigen Eigenmittel hat oder aber man greift auf eine Direktbank zurück. Beide Möglichkeiten sind besser als direkt beim Händler einen Kredit abzuschließen, denn dies ist immer teurer.

Einplatinencomputer für den professionellen Einsatz

Veröffentlicht von Admin3Einplatinencomputer für den professionellen Einsatz

Bei einem Einplatinencomputer handelt es sich um ein Computersystem, bei dem die elektronischen Komponenten, die man zum Betrieb eines Computers benötigt, auf einer Leiterplatte zusammengefasst werden. Dabei ist das Netzteil das einzige Teil, das separat untergebracht wird. Solche Systeme werden hauptsächlich bei elektronisch steuerbaren Gebrauchsgegenständen sowie für den professionellen Einsatz in der Industrie verwendet.

Der Aufbau

Ein solcher Singleboard Computer setzt auch aus dem Prozessor, einer Rest-Logik, einem Taktgenerator, Ein- und Ausgabegruppen sowie einem Festspeicher (ROM) für das Programm zusammen. Damit lassen sich einfache Ablaufsteuerungen umsetzen. Wenn komplexere Aufgaben erledigt werden müssen, sind hier weitere Komponenten, wie RAM (Ablage von Zwischenergebnissen oder Ausführung von Unterprogrammen), EEPROM oder ein Flash-Speicher zur Veränderung der Parameter, erforderlich.

Eine solche Ausführung wird teilweise mit Überwachungsschaltungen ausgerüstet, die den Rechner, wenn ein unerwarteter Programmfehler im Programm entsteht oder es Probleme in der Stromversorgung gibt, in den definierten Ausgangszustand dann zurücksetzen können.
Auch kann eine solche Version mit Analog-Digital-Wandlern, Kommunikationsschnittstellen, Zählerbausteinen oder anderen Schaltungen an die vorhandene Version angepasst werden.

Die Bauformen und Varianten

Gerade im Heimcomputer-Bereich kommen solche Ausführungen (beispielsweise Sinclair ZX81 oder C64) mit einer integrierten Videoausgabe, die durch eine Tastatur, Anschlüsse für Peripheriegeräte, eine Art Massenspeicher und weitere Bedienungselemente ergänzt werden, zum Einsatz. Viele Geräte sind ohne solche Erweiterungen nicht sinnvoll einsetzbar. Auch kann man dies beim dem Computer-Spezialisten Distronik durchführen lassen. Nähere Details hierzu gibt es auch auf distronik.de.

Ach bei Tabletcomputern und modernen Smartphones sind solche Ausführung enthalten. Die erfolgt hier häufig auf der Basis der ARM-Mikropozessoren.

Ein Einplatinenrechner war in den früheren Jahren verbreitet, kommt jedoch jetzt nicht mehr stark zum Einsatz.

Die heutigen Ausführungen

Gerade bei den Mini-Computern im Kreditkartenformat eignet sich diese Ausführung für eine Vielzahl von Einsatzzwecken. Dazu gehört u.a. auch die Ausführung Raspberry Pi. Diese Ausführung kann beispielsweise auch als Mail- oder Webserver eingesetzt werden. Ebenso ist der Einsatz als Grundlage für eine OwnCloud möglich. Zusätzlich kann man damit auch ein Mediacenter einrichten oder auch zu einer Spielkonsole umfunktionieren. Die Einsatzmöglichkeiten sie vielfältig und der Preis ist relativ niedrig.

Ebenso gibt es für diese heutigen Ausführungen eine Vielfalt von Anschlussmöglichkeiten von Zubehör. Dazu gehören u.a. vier USB 2.0-Buchsen für vielfältige Anbindungsmöglichkeiten. Ebenso ist die Möglichkeit eines LAN-Anschlusses vorhanden. Auch eine Pinliste für Spezialzubehör gibt es. Dabei stehen 40 GPIO-Pins hier zur Verfügung. Für die Sound- und Video Schnittstelle gibt es einen HDMI-Anschluss. Zusätzlich ist für die analoge Soundausgabe ein 3,5 mm-Klinkenstecker bei diesen Mini-Ausführungen vorhanden.

Auch bei den Software-Lösungen gibt es viele Möglichkeiten. Neben den Betriebssystemen auf Linux-Basis und den Android-Lösungen werden diese heutigen Ausführungen u.a. von Raspberry auch von Windows 10 IoT Core unterstützt. Bei diesem Window-System handelt es sich nicht um eine klassische Windows-Ausführung, sondern um ein spezielles Entwickler-Betriebssystem. Die Bezeichnung IoT leitet sich auf von der Bezeichnung „Internet of Things“ (Internet der Dinge) ab. Auch die ganz neuen Ausführungen sind relativ zu einem niedrigen Preis zu erhalten.

Dabei ist es wichtig, dass neben den vielen Hardware-Lösungen dies auch mit einer ausreichenden Anzahl von Software unterstützt wird. Erst dann kann dann die dort eingesetzte Hardware ihr volles Potential entwickeln.

Was sind Panel PCs?

Veröffentlicht von Admin4Was sind Panel PCs?

Der Panel PC ist nichts anderes bzw. eine Unterart der Industrie-PCs, welche auch als IPC bezeichnet werden. Während "reguläre" PCs, einen persönlichen Computer darstellen, mit welchem Privatanwender zu Hause und Mitarbeiter in Büros tagtäglich arbeiten, sind Industrie PCs die optimale Lösung für unterschiedliche Aufgaben im industriellen Gewerbe.

Wie sehen IPCs aus?

Panel PCs bestehen aus einem Rechner mit Display, wobei das Display häufig aus einem TFT- oder LC Bildschirm mit Touchscreen besteht. Alternativ kann auch eine Tastatur direkt auf dem Rechner angebracht werden. In der Industrie werden diese PCs häufig auf Schalttafeln, Schränken oder Pulten angebracht, können aber auch auf einem Standfuß stehen. Viele IPCs sind lüfterlos und dementsprechend auch sehr leise in ihrer Funktionsweise.

Wo werden IPCs in der Industrie verwendet?

In der Industrie werden Panel PCs häufig zur Steuerung von Maschinen und Anlagen eingesetzt. Sie überwachen den technischen Prozess und steuern diesen sowie sind auch für die Datenerfassung in der Fertigungs- und Prozessautomatisierung zuständig. Typische Einsatzbereiche für IPCs sind auch die Prozessvisualisierung und die Robotik. Industrie PCs werden zur Qualitätssicherung und auch für die Sicherheitstechnik verwendet.

Weitere Einsatzorte von IPCs

Bei Industrie PCs denkt man nun vermutlich hauptsächlich an die Fertigungstechnik, z.B. den Bau von Autos, von Maschinen oder aber von anderen technischen Geräten. Doch selbst in der Lebensmittel- bzw. Nahrungsmittelindustrie oder der Medizin und Chemiebranche sind die Panel PCs nicht mehr wegzudenken. Durch die hochauflösenden Displays lassen sich z.B. in der Medizin Röntgenbilder besonders effektiv und detailgenau und einfach anzeigen. Gerade in den drei vorgenannten Bereichen werden hauptsächlich Panel PCs verwendet, welche mit einem Gehäuse aus Edelstahl versehen sind und wo äußert hygienische Anforderungen an Mensch und Maschine gestellt werden. Dank des Edelstahls ist das Gehäuse des Industrie PCs äußerst beständig gegenüber von Rost und Chemikalien und lässt sich besonders effektiv und einfach reinigen, Tastaturen sind weitgehend überflüssig, wodurch auch hier die Reinigung vereinfacht wird und die Hygiene gewahrt. Auch in der Pharmaindustrie werden Panel PCs verwendet. Hier geht es vorwiegend um die Prozessautomatisierung und Überwachung der Produktion.

Andere Unternehmen verwenden IPCs als Zutrittskontrolle. Durch verschiedene Module können diese auch zur Zeiterfassung genutzt werden. Die Zutrittskontrolle ist oftmals an ein Kartenlesegerät gekoppelt, welches mit PCs an einen separaten Kontrollraum gekoppelt ist. Von dort aus wird mit einem Panel PC der Zutritt überwacht und kontrolliert.

Wichtige Qualitätsmerkmale eines IPCs

Ein Panel PC muss wesentlich robuster sein als ein Office-PC. Gerade im Fertigungsbereich ist der IPC häufig hohen Temperaturen oder elektromagnetischen Feldern ausgesetzt. Auch Feinstaub oder Dreck kommen dort vor, so dass diese PCs auch in dieser Hinsicht äußerst robust sein müssen. In anderen Bereichen, z.B. in der Chemiebranche oder bei Verwendung im Freien müssen Panel PCs gegen Umwelteinflüsse (Kälte, Hitze und Nässe) geschützt sein.
Nach oben

Gute Fachanwälte finden

Veröffentlicht von Admin3Gute Fachanwälte finden

Ob allgemeine Fragen um das Anwalt für Inkasso Berlin oder ein Fachanwalt für Verkehrsrecht in Berlin – man muss sich immer Leute suchen, die Ahnung von dem haben, was sie anbieten. Leider ist dies bei Anwälten nicht immer der Fall und man wird falsch beraten. Daher ist es so wichtig sich, egal um welche Dinge es geht, die richtigen Leute herauszusuchen. Das geht dank des Internets ganz gut, allerdings gibt es dank des Internets auch viele schwarze Schafe, die es sich super leicht machen können und Leute einfach nur ausnehmen wollen. Gerade wenn es um Verkehrs-, Familien- oder andere Fachrechte geht, muss man aufpassen. Kanzleien, die zu viele Spezialisierungsformen haben sollte man ganz genau unter die Lupe nehmen, weil man eigentlich nie mehr als 3 Spezialisierungen haben sollte. Ein Fachanwalt für Familienrecht befasst sich zum Beispiel mit allen Rechtsgebieten aus dem Familienrecht rund um Scheidung, Kinder und Unterhalt. Häufig geht es hier vor allem um das Sorgerecht oder die finanzielle Auseinandersetzung mit dem Ehepartner. Wenn beide Elternteile gleich gut verdienen, sollte man keine großen Probleme haben. Dann geht es eher darum wer das Kind bekommt und wo dieses wohnt. Gute Familienanwälte lassen sich rein optisch nur schwer erkennen. Man kann im ersten Schritt gucken, ob es sich um einen richtigen Fachanwalt für Familienrecht handelt oder lediglich ein Interessenschwerpunkt vorhanden ist. Des Weiteren gibt es viele allgemeinbindliche Punkte, die man checken kann ehe man eine Entscheidung fällt. Es gibt viele gute Anwälte im Familienrecht, allerdings muss letzten Endes jeder für sich selbst entscheiden, bei wem er sich am wohlsten fühlt und wem er sein Vertrauen schenkt. Oft müssen hier sehr private Details ausgeplaudert werden und deshalb ist es wichtig, dass man nichts verheimlicht. Wenn man sich wohlfühlt, wird es einem leichterfallen alles auszupacken und sich zu öffnen. Die Kosten für Fachanwälte sind gesetzlich geregelt. Viele Anwälte rechnen die Kosten anhand des vom Gericht festgesetzten Streitwertes. Wenn Eltern Verfahrenskostenhilfe bekommen, werden im Allgemeinen auch nur diese Kosten angesetzt. Es steht Familienanwälten auch frei, ob sie höhere Entgelte verlangen. Ein guter Anwalt wird immer eine höhere Vergütung vereinbaren oder ihn andernfalls ablehnen. Dies ist aber auch vollkommen legitim, da er ansonsten nur ein paar hundert Euro bekommen würde, wovon Büromiete und alles andere gezahlt werden muss. Auch die Kosten für Fachliteratur sollten nie unterschätzt werden. Wer auf dem neusten Stand bleiben möchte, muss immer darin investieren.

Die schönsten Ideen für Pralinen – Pralinen selbst machen

Veröffentlicht von Admin6Die schönsten Ideen für Pralinen – Pralinen selbst machen

Pralinen sind stets ein besonderes Geschenk und jeder, der Pralinen selber machen möchte, kann dies mit ein wenig Übung schaffen. Feinste Schokolade, Nüsse, Mandeln und viele weitere leckere Zutaten sorgen immer dafür, dass eine ganz besondere Kreation entsteht und dieses Geschmackserlebnis wird man so schnell nicht vergessen.

Manchmal benötigt man nicht einmal viele Zutaten, um die leckersten Pralinen herzustellen. Besonders wichtig sind feiner Schmelz, zwartes Arome und eine fruchtige Note im Inneren der Praline. Hiermit kann man absolut jedem eine große Freude machen und wenn man sie dann noch selbst mit viel Liebe hergestellt hat und es von Herzen kommt, freut sich der Andere umso mehr darüber. Ganz egal ob zum Geburtstag, zu Weihnachten oder Valentinstag – der Beschenkte wird sich immer darüber freuen. Es handelt sich hierbei um eine Anerkennung, in die man Feingefühl und Arbeit gesteckt hat. Zudem kann solche exquisiten Leckereien niemand widerstehen. Alleine der Duft von feinstem Kakao und zart schmelzender Schokolade ist einfach himmlisch. Pralinen selber machen ist nicht mal schwer, wenn man sich ein wenig damit auseinandersetzt. Ganz egal, ob man Anfänger oder Fortgeschrittener ist – das Wichtigste sind immer die Zutaten und wer auf eine hochwertige Auswahl achtet, dem wird das Pralinen selber machen ganz einfach fallen. Erdbeerkugeln sind besonders beliebt und gerade für Anfänger ideal geeignet. Hierzu benötigt man nämlich einfach Kuvertüre, Erdbeer Konfitüre, Rum, Erdbeeren und einen Gefrierbeutel. Zunächst müssen die Biskuits in einen Gefrierbeutel gegeben und mit einer Kuchenrolle zerbröselt werden. Danach hackt man einfach 100g Kuvertüre klein und legt diese in ein warmes Wasserbad ein, damit alles schmelzen kann. Konfitüre, Rum, Kuvertüre und Biskuit müssen nun ordentlich verknetet werden und mit feuchten Händen zu einer Kugel geformt werden. Die Pralinen müssen dann mit Hilfe einer Gabel durch die Kuvertüre gezogen und danach einfach auf ein Kuchengitter gesetzt werden. Wenn die Pralinen dann noch etwa 1 Stunde kalt gestellt werden, kann man sie bereits servieren und seinem Gegenüber eine riesengroße Freude machen. Aber auch Vanilleeis Konfekt ist einfach herzustellen und super beliebt. Hierzu braucht man einfach Vanilleeis, Zartbitter Kuvertüre, Kokosfett, kandierte Veilchen und Backpapier. Im ersten Schritt müssen aus dem Vanilleeis einfach 10 Kugeln a 20-30 gramm geformt und dann eingefroren werden. Danach wird die Kuvertüre grob gehackt und in Kokosfett sowie Schokolade gegeben. Mittels einer Gabel kann man je eine Eiskugel durch die Kuvertüre ziehen und diese dann abtropfen lassen und auf ein Tablett geben. Die Veilchen können direkt zur Verzierung verwendet werden. Danach wird alles noch einmal 1-2 Stunden ins Gefrierfach gegeben.

Die eigene Homepage erstellen

Veröffentlicht von Admin6Die eigene Homepage erstellen

Zum Erstellen einer Homepage wird zunächst ein Webhosting-Anbieter benötigt, der einem viele verschiedene Dienste und zusätzliche Features für die eigene Seite anbietet. Wer auf einen Webhoster setzt, wird in der Regel keinen eigenen Webdesigner brauchen, da hier viele verschiedene Designs ausgewählt und individuell angepasst werden können. Grundsätzlich wird lediglich Speicherplatz auf einem Server, webfähige Dokumente und eine Domain benötigt.

Im Folgenden soll ein kurzer Überblick über die eigenen Möglichkeiten gegeben werden, um Dokumente im Internet veröffentlichen zu können. Für eine Homepage wird normalerweise ein Server, Webspace und eine Domain sowie Dokumente notwendig.

Der Server

Der PC, der immer mit dem Internet verbunden sein muss, steht normalerweise im Rechenzentrum des Webhosters. Dieser Rechner wird auch als Server bezeichnet, da dieser in der Lage ist, verschiedene Dokumente und Dateien im Internet zu verteilen und bereitzustellen. Ein Server wird normalerweise nicht selbst gekauft, da es für Privatleute eine zu große Investition darstellen würde. Das ist aber auch kein Problem, da es viele Server gibt, die man mieten kann. Natürlich wird nicht der gesamte Server, sondern vielmehr eine gewisse Speicherkapazität gemietet.

Domain und Webspace

Neben dem Speicherplatz wird auch noch Schreibzugriff auf den gemieteten Bereich benötigt. Das wird dann als Webspace bezeichnet. Mit dem FTP werden Dateien abgespeichert, die dann im Netz für alle zur Verfügung stehen. Damit User des Internets die Inhalte auch finden können, muss eine eigene Domain erstellt und registriert werden. In den meisten Webhosting Paketen ist diese bereits enthalten bzw. kann unter Umständen ein eigener Name registriert werden.

HTML ist die Sprache des Internets, die von den ganzen Browsern (Firefox, Internet Explorer, Safari) interpretiert werden kann. Im Quellcode befinden sich viele Darstellungsbefehle, die die Browser dann so umwandeln, dass alle Menschen sie lesen und wahrnehmen können. HTML kennt jedoch keine Bedingungen, Rechenoperationen oder Schleifen. In erster Linie wird es genutzt, um zu beschreiben, wie ein Browserfenster auszusehen hat und wie die Inhalte angezeigt werden.

Backlinks kaufen und SEO

Wenn die Seite dann erst einmal steht, soll sie von potentiellen Interessenten natürlich auch gefunden werden. Im besten Fall zeigt Google die eigene Homepage in seinen Suchergebnissen relativ weit vorne an. Um es an die Spitze von Google zu schaffen ist es jedoch ein langer Weg, wenn man keine Hilfe in Anspruch nimmt. Es gibt SEO Agenturen, die sich genau auf diese Sache spezialisiert haben. Wer Backlinks kauft, wird seine Seite langsam aber sicher aufbauen und nach vorne bringen. Natürlich können Backlinks auch selbst gesetzt und getauscht werden, allerdings können hierbei auch viele Fehler gemacht werden, die von Google direkt bestraft werden. Sobald Google bemerkt, dass Backlinks „künstlich“ gesetzt werden, wird es die Seite auf einen noch hinteren Rang verlagern. Von daher sollte man diese Arbeit Experten überlassen und sich selbst um das Kerngeschäft kümmern.

League of Legends Riot Points kaufen – Spielregeln

Veröffentlicht von Admin2League of Legends Riot Points kaufen – Spielregeln

Trolle ruinieren in Spielen wie League of Legends immer wieder den Spaß und deshalb hat das Trend-Spiel schon lange beschlossen Leute einfach rauszuschmeißen, die zu viel trollen. Sogar bekannte Streamer sind schon aus dem beliebten Online Game geflogen. Nicht alle können diese Entscheidung nachvollziehen, aber den Meisten dürfte diese gefallen.

Onlinespiele wie Dota 2, LoL oder Counter Strike haben allesamt den Ruf, dass es sehr schlimm bei den virtuellen Gefechten zugeht. Wie fast überall im Netz wird unter dem Deckmantel der Anonymität auch in solchen Games sehr hart gegeneinander gestänkert und manchmal kommen Ausdrücke ans Licht, die unter die Gürtellinie gehen und die man am liebsten überhören würde. Im schlimmsten Fall wird anderen Menschen sogar gedroht. Es gab schon viele Fälle, die einfach viel zu sehr ausgeartet sind und viele Spieler tun fast nichts anderes als andere im Chat zu beleidigen. Unangenehme Zeitgenossen gibt es aber überall und deshalb sollte man sich nicht gleich sein Lieblingsspiel kaputtmachen lassen. Ein Fall in den USA ging sogar so weit, dass ein bestimmter Spieler eine Community hatte, die für ihn andere Menschen beschimpft hat. Der Kanal dieses Spielers hat auf einer Streamingplattform mehr als 100.000 Anhänger und Fans. Es gibt also eine ganze Community, die einem Spieler dabei zusieht, wie er andere beleidigt und das anscheinend größtenteils super findet. Damit soll aber nun Schluss sein und Riot Games möchte hart dagegen vorgehen. Dieser eine Spieler wurde jetzt nämlich knallhart vom Spiel ausgeschlossen und so logisch diese Entscheidung für die meisten wohl sein mag, umso unlogischer finden das alle Anhänger und einige Spieler. Sie gehen rapide dagegen vor und wettern dafür, dass der Spieler wieder online gehen darf. Ob das passieren wird, ist noch offen, allerdings ist klar, dass es so normalerweise nicht ablaufen sollte. Solche Spiele sind dafür da, um gegenseitig miteinander Spaß zu haben und auch mal verlieren zu können. Das verstehen aber vermutlich nur die Wenigsten solcher Spiele und es macht den Anschein als würde es auch gar nicht mehr darum gehen. Nichtsdestotrotz ist League of Legends eines der beliebtesten Spiele, das außerdem auch nicht mehr ganz umsonst ist. Damit bestimmte Features freigegeben werden, muss man sich League of Legends Riot Points kaufen, was aber im Internet mit Paypal oder einer Kreditkarte super einfach möglich ist. Ob sich diese Investition tatsächlich lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Die Features, die man dafür bekommt, können sich teilweise aber wirklich sehen lassen.

Was kann eine Video Türsprechanlage?

Veröffentlicht von Admin5Was kann eine Video Türsprechanlage?

Video Türsprechanlagen sehen inzwischen nicht nur gut aus, sondern erfüllen auch einen besonders wichtigen Zweck. Im Allgemeinen handelt es sich bei solchen Türsprechanlagen um eine fortschrittliche Weiterentwicklung der Gegensprechanlagen, bei der man nicht nur das Tonsignal hat, sondern auch gleich ein Videosignal. Auf diese Weise ist es sehr einfach Besucher zu hören und zu sehen, was insbesondere für Menschen mit Kindern im Haushalt interessant sein kann.

Man kann Türsprechanlagen mit Videofunktion auf verschiedene Weisen installieren und montieren. Es gibt zum Beispiel die Aufputz Montage, bei der die Sprechanlage super schnell und problemlos befestigt wird. Das kann jeder selbst zuhause machen und man braucht demnach keinen Experten dafür. Etwa aufwändiger aber dafür auch ein bisschen schöner sind Unterputz Montagen, bei der die Sprechanlage größtenteils in einer Wand eingelassen wird. Besonders vorteilhaft ist, dass die Unterputz Sprechanlage besonders gut versteckt werden kann und diebstahlsicher ist. Man kann sie nicht mal einfach abreißen, weil sie schließlich unter der Mauer liegt.

Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Videosprechanlagen für Türen und deshalb ist es auch umso wichtiger, dass man sich ordentlich informiert, ehe man sich eine Anlage kauf. In der Regel muss man für eine Gegensprechanlage ein Kabel zwischen dem Innen- und Außenbereich verbinden. Darüber hinaus muss eine Netzquelle in Reichweite vorhanden sein. Praktischer ist es, wenn man eine Funk Türsprechanlage einsetzt. Man braucht bei diesen Geräten oft verschiedene Stromanschlüsse. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass man nicht immer etwas an der Wand befestigen muss, sondern alles ganz flexibel bei sich tragen kann und sogar draußen im Garten stets den Überblick hat.

Besonders wichtig bei einer solchen Anlage sind die Größe und die Qualität der Auflösung. Der Monitor und das Display müssen unbedingt groß genug sein, dass man den Besucher, der vor der Tür wartet auch erkennt. Wenn es sich um ein Farbdisplay handelt, sollte man darauf achten, dass die Farben der Videoübertragung sehr natürlich werden. Wenn man an einer Straße wohnt, die viel Lärm verursacht, ist auch die Lautstärke relevant. Man sollte generell auf ein Anlagenmodell zurückgreifen, wenn man in einem 2 oder 3 Familienhaus lebt.

Die Lautstärke sollte mindestens 80dB betragen und außerdem ist wichtig, dass es auf dem Markt nur sehr wenige Türsprechanlagen gibt, bei denen man die Lautstärke selbst maximieren oder minimieren kann. Deshalb muss man darauf auch zwingend achten und großen Wert legen, da einem die Anlage ansonsten gar nichts bringen wird. Zusatzfunktionen wie eine interne Speicherkarte sind ganz sinnvoll, weil man im Falle eines Überfalles dann die Bilder an die Polizei geben kann.

Urlaub auf den Balearen - Finca Mallorca

Veröffentlicht von Admin1Urlaub auf den Balearen - Finca Mallorca

Die Balearen gehören mit einem ganz großen Abstand zu den Lieblingsurlaubszielen der Deutschen. Insbesondere wer bereits Familie und Kinder hat, reist besonders gerne auf eine der Sonneninseln, weil man hier keine lange Reisedauer auf sich nehmen muss und trotzdem im Paradies ist. Ob Mallorca, Ibiza, Formentera oder Menorca – jede Insel hat ihren ganz eigenen Reiz, weshalb man alle mal bereisen sollte.

Die Inselgruppe der Balearen ist insbesondere bei Deutschen sehr beliebt und ist demnach die wichtigste Urlaubsregion in Spanien. Das mediterrane Klima, die herrlichen Strände und die vielseitige Landschaft kann man einfach nur mögen. Hier sind optimale Bedingungen, sodass jeder eine schöne Zeit verbringen kann. Das Freizeitangebot ist ebenfalls klasse und deshalb entschließen sich auch immer mehr Familien, hier ihren Urlaub zu verbringen. Die Infrastruktur auf den touristischen Insel und das hervorragende Angebot an Hotels und Fincas macht es einem besonders leicht, hier etwas Passendes zu finden. Wenn man zum Beispiel mal nach „Finca Mallorca“ im Internet sucht, wird man mit Angeboten überflutet. Man kann in fast jeder Region etwas Schönes mieten und außerdem gibt es auch preislich in fast jedem Segment etwas Passendes. Der Tourismus konzentriert sich hauptsächlich auf die beiden Hauptinseln Mallorca und Ibiza. Die beiden Inseln locken vor allem durch ihre Schönheit und dem guten Wetter in jedem Jahr. Mallorca ist dabei die größte Insel der Balearen und besonders bekannt ist die Hauptstadt Palma. Die Metropole verfügt über viele historische Sehenswürdigkeiten und ist bei Touristen und Einheimischen vor allem wegen der gastronomischen Vielfalt so beliebt. Zudem kann man super gut einkaufen gehen. Als Familie kann man das Zentrum wunderbar erkunden und kann auch einfach mal einen Spaziergang in der Natur machen, wovon es auf Mallorca wirklich mehr als genug gibt. Wie man sieht, kommt hier absolut jeder auf seine Kosten. Auf Menorca geht es weitaus ruhiger zu. Hier kommt man nicht hin, wenn man feiern möchte. Familien haben es hier gut, wenn sie Erholung und Ruhe suchen. Die Strände sind weniger überlaufen und das touristische Angebot ist trotzdem gut und ausreichend. Kinder kommen vor allem im Aquapark in Cala en Blanes und in Costa Nova beim Kartfahren auf ihre Kosten. Ibizia kann man besuchen, wenn man gerne Electro hört und feiert. Aber auch hier gibt es ruhige Ecken, an denen man entspannen und die Seele baumeln lassen kann.

Leasing mit Betreibung

Veröffentlicht von Admin4Leasing mit Betreibung

Leasing ist inzwischen eine beliebte Form der Finanzierung geworden, vor allem wenn es darum geht, sich ein neues Auto zu kaufen. Leasing funktioniert in der Regel ganz einfach. Wenn man sich ein Auto kaufen möchte, aber kein Geld zum Kauf hat, kann man zum Autohaus gehen und nach einem Leasingvertrag fragen. Dann wird das Autohaus einem das gewünschte Fahrzeug für eine bestimmte Dauer zur Verfügung stellen und dafür monatlich Geld kassieren. Der Vertrag und die Monatliche Rate oder auch Miete muss vor Ort direkt verhandelt und vereinbart werden. Wenn der Vertrag ausgelaufen ist, hat man verschiedene Möglichkeiten, sodass man das Auto entweder kaufen, wieder abgeben oder einfach das Leasing verlängern kann.

Vor einem Leasing muss man sich darüber im Klaren sein, dass man das Fahrzeug nicht besitzen wird – es ist sozusagen nur geliehen und man wird nie der Eigentümer sein. Im Falle eines Autos ist der Automieter immer verpflichtet alle Reparaturen zu bezahlen. Zudem fallen auch Kosten für TÜV und Inspektionen an. Die Vorteile von Leasing liegen klar auf der Hand: Man hat auf jeden Fall steuerliche Vorteile, weil man das Auto dann ganz einfach absetzten kann. Zudem ist Leasing bilanzneutral, sodass es in der Bilanz eines Unternehmens nicht auffällt.

Zu guter Letzt hat man keine Zwänge und kann alles ganz flexibel gestalten. Nachteile sind, dass der Leasingnehmer niemals Eigentümer sein wird und jeden Monat lediglich eine Miete für das Auto zahlt. Die Gesamtkosten des Leasings sind oft höher als die einer Finanzierung. Man kann leider auch nicht pauschal sagen, für wen sich Leasing lohnt und für wen nicht. Vor Abschluss eines Vertrages gilt es demnach für jeden genau zu prüfen, wie viel Geld man pro Monat bezahlen müsste und mit welcher Variante man besser fahren würde. Für Unternehmen lohnt es sich zum Beispiel bei Firmenwagen. Autokredite und Leasing mit Betreibung sind heutzutage eigentlich auch kein Problem mehr.

Es gibt viele Anbieter, die einem auch mit Verlustscheinen ein Leasing anbieten und ein Auto zur Verfügung stellen. Man sollte allerdings bedenken, dass man neben der monatlichen Leasingrate auch noch Steuern, Versicherungen, Unterhaltungskosten und Betriebskosten zahlen muss. Eine gründliche Analyse der eigenen finanziellen Mittel und der monatlichen Ausgaben ist demnach unglaublich wichtig, weil man sich bei Leasing leicht mal überschätzt und zu viel auf sich nimmt. Je nach Automodell kann aber im Bereich Reparatur und Versicherung eine Menge Geld gespart werden. Idealerweise schaut man vorher Vergleichsseiten von Versicherungen durch und informiert sich über die einzelnen Kosten je Auto-Modell. Dann fällt vielleicht auch die Entscheidung bei der Auswahl des Autos einfacher.

Warum Bücher immer besser als Filme sind

Veröffentlicht von Admin1Warum Bücher immer besser als Filme sind

Jeder kennt den Satz, dass Bücher besser als Filme sind und demnach muss auch einfach etwas Wahres an diesem Mythos sein. Aber warum empfinden wir eigentlich alle, dass Bücher immer besser sind als die Verfilmungen, die oft viele Jahre später umgesetzt werden.

Wenn man sich viel mit Büchern und Filmen beschäftigt, wird man schnell selbst auf einige Gründe kommen, die dafür sorgen, dass Bücher immer besser sind. Wenn man Harry Potter als Beispiel nimmt, so wird man merken, dass alle Bücher sehr detailliert sind und umso verständlicher ist demnach die ganze Story. Natürlich können nicht alle Handlungen in einem Film abgedeht werden, weil der Film sonst viel zu lang werden würde. Buchverfilmungen werden deshalb auch oft in zwei Teilen veröffentlicht. Keiner will aber so lange auf Verfilmungen warten, weshalb man sich das Buch kauft.

Um Verständnisprobleme in Filmen zu verhindern, werden außerdem des Öfteren Szenen erfunden, die man aus den Büchern gar nicht so kennt. Man hat vorab eine gewisse Vorstellung, wie der Film aussehen soll. Damit wird diese Vorstellung aber komplett zerstört, was automatisch dazu führt, dass man irgendwie enttäuscht ist. Für Leser ist das nie leicht zu verdauen, weil sie quasi mit ihren Büchern verheiratet waren und keine Abstriche machen wollen. Man muss den Film immer als eigenständiges Werk betrachten und nie als genaue Darstellung eines Buches. Das ist zwar ein egoistischer Gedanke aber so ist es nun mal. Man muss die Arbeit beachten, die die Regisseure und Produzenten hereinstecken und ein wenig künstlerische Freiheit braucht nun mal jeder.

Zudem sollte man sich auf die Überraschungen freuen, die einen dann im Film erwarten. Schlussendlich muss man einfach etwas offener sein, wenn man sich einen Film anschaut, dessen Buch man kennt. Aber wo findet man mittlerweile eigentlich die besten Bücher? Da man im Internet eine so große Auswahl hat, lohnt sich auch oft der direkte Vergleich. Bücher kaufen auf https://www.lokavendo.de ist zum Beispiel super einfach und macht riesengroßen Spaß, weil man hier nach Kategorie auswählen kann und somit schnell genau das findet, was man sucht. Wer sich einfach nicht mit dem Gedanken abfinden kann, dass Filme immer ein wenig anders sein werden als Bücher, sollte erst gar nicht mehr ins Kino gehen, sondern in dieser Zeit einfach ein neues Buch lesen. Dann wird man auch nicht enttäuscht und kann sein Bücherregal in der Zwischenzeit immer weiter ausbauen und sich daran erfreuen.